Alles über die "Roast-Yourself"-Challenge von Julien Bam, nigahiga & Co. - TubeNOW - Webvideomagazin

Momentan kursiert eine neue Challenge durch YouTube: Die sogenannte „Roast-Yourself“-Challenge. Viele Leute fragen sich, was es damit auf sich hat, und deshalb werden wir darüber im Folgenden informieren.

Im deutschen YouTube-Raum konnte man die „Roast-Yourself“-Challenge zuerst bei Julien Bam und daraufhin bei vielen weiteren deutschen Künstlern sehen, auf die wir im späteren Verlauf genauer eingehen. Die Challenge selbst findet jedoch nicht in Deutschland ihren Ursprung, sondern stammt aus Amerika. Genauer gesagt wurde sie von Ryan Higa, besser bekannt als nigahiga, am 3. Juni 2016 ins Leben gerufen. In seinem Video erklärte der 26-jährige US-Amerikaner, dass es bei der „Roast-Yourself“-Challenge darum ginge, dass man nicht immer nur über andere urteilt, sondern auch mal eine Selbstreflexion durchführen solle, um sich selbst die eigenen Fehler aufzuzeigen. Hiermit möchte er auch gegen das weit verbreitete Mobbing und den YouTube-Hate vorgehen.

Das Video von Ryan Higa verbreitete sich sehr schnell und hat nun, nach mittlerweile einem Monat schon fast sieben Millionen Aufrufe. Interessant ist, wie schnell sich der Trend auch in Deutschland durchsetzen konnte. Nachdem Julien Bam von Ryan Higa nominiert wurde, sagte er in seinem „Roast-Yourself“-Video, dass jeder deutsche YouTuber nominiert sei, der Lust auf die Challenge habe. Julien Bams Video erschien vor nicht einmal zwei Wochen und seinem Aufruf folgten bereits YouTuber wie Kelly MissesVlog, Inscope21, JONAS, die Studio71-Bootcamp Gewinnerin JANAklar und Sturmwaffel.

Relevant
Webvideopreis 2017 – Die Gala und die Gewinner

Es ist auch nicht verwunderlich, dass die Challenge besonders in Deutschland so großen Anklang findet, denn als aufmerksamer Zuschauer wird man inzwischen festgestellt haben, dass Youtube-Beef hierzulande durchgehend präsent ist. Als explizite Beispiele kann man hier die Streitigkeiten zwischen CommanderKrieger und Fedor, Julien Bam und ApoRed oder auch Leon Machère und Mert Matan nennen. Vermutlich hoffen die YouTuber, die an der „Roast-Yourself“-Challenge teilnahmen, dass sie diesem Phänomen nun vorerst Einhalt gebieten können.

Es bleibt also abzuwarten, ob diese Challenge auch langfristig für Frieden im deutschen YouTube-Kosmos sorgen kann.

There are 1 comments

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.