Angela Merkel erneut im YouTuber-Interview - TubeNOW - Webvideomagazin
AngelaMerkel_Interview

Am 24. September steht wieder die Bundestagswahl an. Auch Angela Merkel stellt sich als Spitzenkandidatin der CDU wieder zur Wahl. Im Vorfeld gibt sie vier YouTubern und deren Communitys die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Was plant Angela Merkel und ihre CDU für Deutschland? Welche Themen wird sie fokussieren? Und ist das Internet für sie wirklich Neuland? Erneut stellt sich Angela Merkel den Fragen der Netzgemeinde die sich diesmal nicht von LeFloid vertreten sieht, sondern von insgesamt vier YouTubern.

Mirko Drotschmann, Alexander Böhm, Lisa Sophie und Ischtar Isik bekommen jeweils 10 Minuten um der Bundeskanzlerin Fragen zu stellen. Dabei werden auch, wie schon bei LeFloid, Fragen aus der Community, bzw sich raus-kristallisierende Themenkomplexe versucht mit aufzunehmen. Unter #DeineWahl können User ihre Fragen formulieren.

 

„Politik auf Augenhöhe näher bringen.“

Am 16. August zwischen 13 und 14 Uhr wird das Interview stattfinden und live auf den Kanälen der Influencer und auf dem Kanal #DeineWahl zu sehen sein. Studio71 produziert dieses Interview und stellt den YouTubern auch eine Redaktion zur Verfügung, die gemeinsam mit ihnen die inhaltlichen Vorbereitungen trifft. Christian Meinberger, Chief Content Officer Studio71, erklärt die Intention dieser Aktion wie folgt: „Unser Ziel ist es, ein Format mit eigenständiger und zeitgemäßer Herangehensweise zu schaffen, das sich an den Gegebenheiten von Social-Media orientiert und den jungen Menschen dabei Politik auf Augenhöhe näher bringt.“

Relevant
TINCON 2017 - Spannende Talks und entspannte Atmosphäre

Es wäre natürlich super, wenn die nächsten Tage Studio71 noch bekannt geben würde, dass auch die anderen großen Parteien zu Wort kämen. Sicher haben auch Martin Schulz von der SPD, Cem Özdemir von den Grünen, Sarah Wagenknecht von den Linken oder auch Christian Lindner von der FDP interessante Gedanken, Ideen und Meinungen für unsere Jugend und jungen Erwachsenen parat. Ich würde das auf jeden Fall begrüßen.

Beitragsbild © LeFloid | YouTube

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.