Home funk Bongo Boulevard – Neue Staffel mit Änderungen
Bongo Boulevard – Neue Staffel mit Änderungen
0

Bongo Boulevard – Neue Staffel mit Änderungen

0
0

Ende 2017 endete die erste Staffel des funk Musikformats „Bongo Boulevard“, die bis dato 26 Folgen mit verschiedenen Musikern online präsentierten. Seitdem ist es still geworden um das Format. Doch nun soll es weitergehen – Mit einem veränderten Konzept.

 

Über das Format „Bongo Boulevard“

„Bongo Boulevard“ ist ein zu funk gehörendes Musikformat. Seit Ende 2016 präsentieren verschiedene Musiker, wie unter anderem Michael Schulte und Dat Adam, in mittlerweile 26 Folgen eigene Songs oder Cover im Rahmen des Formats. Begleitet werden sie dabei von Marti Fischer, der als Multiinstrumentalist stets die Musiker und Bands ergänzte. Moderiert wurde das Format von Marie Meimberg.

 

Das ändert sich

Bisher wurden alle Folgen in einem eigens für das Format angerfertigtem Schallkabinenstudio produziert. In den kommenden „Bongo Boulevard“ Folgen wird für jeden einzelnen Musiker eine neue, individuelle Bühne geschaffen. Ähnliches versuchte man bereits gegen Ende der ersten Staffel, bei dem man das Drumset des Schlagzeugers Nils Berger auf ein Floß beförderte und Fynn Kliemann auf einem Steiger in 54 Metern Höhe musizieren ließ.

Neben den Hauptfolgen wird man ab der kommenden Staffel auch Marie Meimberg deutlich als Regisseurin sehen und beim Bau der einzelnen Bühnen für die Künstler begleiten können.

Als dritter Teil einer Reihe mit einem Künstler wird es das Format „Wie klingt eigentlich…?“ geben, bei dem Marti Fischer sich im Vorfeld der Musikerbesuche mit dem Sound der Gäste beschäftigen wird und versuchen wird einen Song in einem dem Künstler entsprechenden Stil zu schreiben. Dieser wird den Gästen dann live präsentiert.

Relevant
Neuer Reporter bei "die Frage"

 

Der Deal mit Universal

Eine der wohl wichtigsten Änderung ist zudem die Kooperation mit dem Major Label „Universal Music Group“. Bisher wurde „Bongo Boulevard“ komplett ohne Rahmenvertrag geführt, welches zur Folge hatte, dass meist eher unbekanntere Künstler das Format besuchten. Ein Umstand, der zudem fast für die Einstellung des Formats geführt hätte. „Unser Plan war es eigentlich große Namen, Geheimtipps und Newcomer einzuladen damit wir eine breite Range haben und die kleinen Künstler dadurch einen Push bekommen“, erklärt Marti Fischer zu der Problematik der ersten Staffel. Nun werden also einige der bei Universal unter Vertrag stehenden Musiker das Künstlerspektrum in den kommenden Folgen erweitern. „Bongo Boulevard soll eine Bühne werden, die kleine Künstler größer macht und große Künstler zeigt, wie ihr sie noch nie gesehen habt“, erzählt Marti weiterhin im Eröffnungsvideo der zweiten Staffel.

Die Dreharbeiten zur neuen Staffel haben bereits begonnen. Die Folgen erscheinen jeweils mittwochs um 17 Uhr. Starttermin für die 2. Staffel ist der 30. Mai 2018.

 

Beitragsbild: Bongo Boulevard / funk

Chrisi Chrisi ist eine medienbegeisterte Studentin. Seit 2014 betreibt sie einen eigenen YouTube-Kanal und beschäftigt sich mit der Webvideobranche. [email protected]

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.