kayef tzon chaos tour

Die CHAOS Tour 2.0 – Die Musiker Kayef und T-Zon touren gemeinsam durch Deutschland. Am Montag, dem 30. Oktober spielten sie ihr Konzert in Bochum und begeisterten die Fans.

30. Oktober 2017 – Die CHAOS Tour 2.0 macht Halt zum vierten Tourstopp in der Zeche Bochum. 2 Stunden Konzert erwartet die Fans am Abend, doch zunächst steht für die Künstler der Soundcheck an. Es ist 15:20 Uhr und die Jungs stimmen zum ersten Mal an diesem Tag einige Takte ihrer eigenen Songs an. Währenddessen warten die ersten Fans bereits vor der Halle. Und das teilweise seit 10 Uhr morgens.

 

Das VIP Meet & Greet

Um 16 Uhr werden dann die ersten Fans vom kalten Herbstwetter erlöst und in die Halle eingelassen. Das VIP Meet & Greet beginnt. 90 Euro haben die Besucher für ein solches VIP Ticket bezahlt. Rund 60 Euro mehr als für das normale Ticket. Kurz nachdem alle dieser Gäste in der Halle sind, betreten Kayef und T-Zon die Bühne. Die Fans werden fröhlich begrüßt und die Jungs stimmen erneut ein paar Takte ihrer Songs an, um die Besucher für das Konzert vorzuheizen. Dann folgt der eigentliche Meet & Greet Teil. Dieser geht gut organisiert und reibungslos vonstatten. Ein Ringlicht wird aufgestellt, um gute Selfies zu garantieren. Die Fans bilden eine lange Schlange. Jeder kann sich ausreichend Zeit nehmen, um gute Erinnerungsfotos sowohl mit Kayef als auch T-Zon zu schießen und auch noch ein paar Sätze mit ihnen zu wechseln.

Auch ein Goodiebag erhalten die Fans. Einen Seemanns Beutel vollgepackt mit größeren und kleineren Merchandiseprodukten wie unter anderem VIP Pass, Kissen und Notizbuch. Schaut man sich vergleichbare Angebote anderer Künstler an, kann man sich über den Umfang des VIP Pakets nur positiv überrascht zeigen. Allerdings: Da die bereits zu Beginn des Jahres angekündigte CHAOS Tour 2.0 ursprünglich als reine Kayef Tour angedacht war, enthält dieses Paket nur Merchandise von ihm und nichts von T-Zon.

Das Konzert

Auch am Bühnenbild lässt sich diese Planänderung erkennen. Der Kayef Schriftzug, sowie das Chaos Logo, entstanden zum namensgebenden Album des Sängers, sind vorne auf der Bühne zu sehen. Doch der Show tut das keinen Abbruch. Um 18 Uhr werden die restlichen Zuschauer eingelassen. Eine Stunde später beginnt das Konzert mit dem Pre-Act Southalpha. 4 Songs spielt er um dem Publikum bereits vorab einzuheizen.

Dann kommen die Main Acts auf die Bühne.  Gespielt werden dabei zu großen Teilen die aktuellen Songs. T-Zon performt diverse Lieder seiner vor kurzem erschienenen „Blau“ Ep. Kayef fokussiert sich auf sein Album „Chaos“ aus dem letzten Jahr, sowie aktuelleren Singles, wie beispielsweise „Paradies“. Auch ältere Songs kommen dabei nicht zu kurz. Für gute Stimmung sorgen unter anderem Songs wie „Vorbild“, „Relikte letzter Nacht“ oder „Kämpf dich da raus“

Relevant
Beauty trifft auf Musik & Fashion – Das STYLORAMA Event

Wie angekündigt bestreiten sie die Show fast ausschließlich gemeinsam. Beide haben den selben Showanteil. Während einer der beiden die Hauptstimme zu seinem Song singt, übernimmt der andere den Backup.

Nur während eines kurzen Akustik Sets von Kayef, räumt T-Zon kurz die Bühne.  Auf der 1Live WAHNSINN Tour probierte er sich zum ersten Mal live vor Publikum auf der Gitarre aus. In Bochum bei der Chaos Tour spielte er Songs, wie „Wir sein“, welcher einer der Fanlieblinge ist oder auch Bausa’s aktuellen Hit „Was du Liebe nennst“, bei dem ein Großteil des Publikums sofort einstimmt.

Bis kurz nach 9 dauert die Show, also ingesamt 2 Stunden. Viele Fans, auch solche die bereits bei vorherigen Konzerten der Chaos Tour anwesend waren, zeigen sich begeistert. Teilweise beschreiben sie den Auftritt in Bochum als besten bisherigen Tourstopp.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Fazit

Insgesamt kann ich mich der Meinung der Fans anschließen. Beide lieferten eine gute Show ab, welche sehr abwechslungsreich gestaltet war. Kayef und T-Zon ließen während des ganzen Konzerts keinen Zweifel daran, dass sie beide gleichermaßen als Headliner des Konzerts auftreten. Auch der kurze Akustik Abschnitt des Konzerts war für mich eine angenehme Abwechslung.

VIP Paketen stehe ich meist grundsätzliche eher kritisch gegenüber. Den Umfang betrachtend, den sie in diesem Fall hatten, kann ich aber auch hier nur positiv davon sprechen.

Nach langem Suchen kann man maximal als einzigen Kritikpunkt festlegen, dass das Bühnenbild und der Merchandise im VIP Paket nur auf Kayef ausgelegt war. Dies ist aber der kurzen Zeit zwischen der Umfunktionierung zum Doppelheadliner und den stattfindenden Konzerten geschuldet und war somit in der kurzen Zeit wahrscheinlich einfach nicht realisierbar. Ganz vereinzelte Konzertbesucher, die bereits früh ihre Tickets gekauft haben und die Jungs nicht durchgehend auf ihren YouTubekanälen verfolgen, zeigten sich leicht überrascht davon dass die beiden Sänger das Konzert gemeinsam als Main Acts bestritten. Da aber viele Besucher ohnehin beide Musiker kennen und oft auch Beide supporten, stellte die gemeinsame Tour für die Meisten wohl eher einen positiven Effekt dar, da die Show musikalisch vielseitiger wurde.

Chrisi

Chrisi

Chrisi ist eine medienbegeisterte Studentin. Seit 2014 betreibt sie einen eigenen YouTube-Kanal und beschäftigt sich mit der Webvideobranche. [email protected]

There are 1 comments

  1. Pingback: Kayef und T-Zon bei der Chaostour - Interview - TubeNOW - Webvideomagazin

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.