kayef

Vom 10. Bis 14. Juli fand in fünf nordrhein-westfälischen Städten die 1Live Wahnsinn-Tour statt. Dabei standen YouTube Musiker wie unter anderem Kayef, ApeCrime und Moritz Garth gemeinsam auf der Bühne.

Die Show am Dienstag im Düsseldorfer Stahlwerk begann gegen 19 Uhr Uhr. Die Moderatoren Larissa Riess und Philipp Isterwicz versprachen eine spannende Show, das absolute Highlight vor den Sommerferien. Noch eine Besonderheit gab es: Die Zuschauer konnte via Webseite mitbestimmen, was an bestimmten Stellen in der Show passieren soll.

Den ersten musikalischen Showabschnitt übernahm Moritz Garth. Er spielte ein Akustik Set seiner eigenen Songs und begleitete sich dabei teilweise am Klavier selber. Unter den eigenen Songs war auch das neue, noch unveröffentlichte Lied „Bumerang“. Anschließend wurde er zum Wii Sports Tennis Duell gerufen. Dabei trat er an der Konsole gegen eine Zuschauerin an. Spezielle Entertainment Showabschnitte wie diese gab es an verschiedenen Stellen des Konzerts.

So trat Lara Loft einige Minuten später in der Kategorie „Remix-Wahnsinn“ an. Dabei sang sie den Song „Chöre“ von Mark Forster und musste sich dabei verschiedenen Genres anpassen. Die Zuschauer durften per Webseite bestimmen, welches das jeweils sein sollte. Zur Auswahl standen unter anderem Schlager und Hip Hop. Vor dieser Challenge präsentierte Lara zwei eigene Songs und ein Cover von Sarah Connors Song „Wie schön du bist“.

Mitte der Show kamen Jan, Andre und Cengiz vom Trio ApeCrime auf die Bühne. Mit „Swing dein Ding“, „Ich trau mich nicht“ und „Einer von uns“ präsentierten sie zunächst drei Hits von ihrem ersten Album „Affengang“. In der Zugabe am Ende der Show spielten sie noch einen ihrer aktuellen Songs.

Nach dem Auftritt des Trios folgte ein Filmquiz bei dem sich die Zuschauer ihre Zugabezeit selbst erspielen konnten. Moritz Garth und Lara Loft sprachen dabei Szenen aus berühmten Filmen nach, während die Moderatoren Philipp Isterwicz und Larissa Riess versuchten diese zu visualisieren. Das Publikum hatte die Aufgabe die Filme möglichst schnell zu erraten und die richtige Lösung auf der Webseite einzutippen. Je schneller sie das schafften, desto mehr Zugabezeit winkte am Ende der Show.

Relevant
CHAOS Tour 2.0 – Abgesagte Konzerte

Nach dieser Challenge folgte der Auftritt von Rapper Sierra Kidd. Er spielte zwei eigene Songs und musste in der Rap Challenge antreten. Die Zuschauer durften dabei Wörter vorgeben, die er in seinem Song anwenden musste. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

Den letzten Auftritt des Abends bestritt Kayef. Neben zwei Songs vom aktuellen Album, spielte er auch noch seine neueste Single „Wir sind okay“, die kürzlich erschien. Außerdem präsentierte er auf der Bühne seine neu angeeigneten Gitarrenskills.

Die Show endete nach eineinhalb Stunden, wie geplant, gegen halb neun. Grundsätzlich gab es auch die Möglichkeit für die Zuschauer nach der Show ihre Stars zu treffen. Bei leichtem Nieselregen trauten sich an diesem Abend aber nur Kayef und seine Crew nach draußen. Sie unterhielten sich mit Fans, verteilten Autogramme und machten Selfies mit den Zuschauern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fazit: Erwartungen übertroffen

Abschließend kann ich sagen, dass die gesamte Show in Düsseldorf meine Erwartungen übertroffen hat. Die Moderatoren führten entspannt und unterhaltend durch die Show. Die Spiele und Challenges waren eine angenehme Abwechslung und auch musikalisch hat es mir an dem Abend sehr gut gefallen. Ich kannte im Vorfeld Songs von drei der fünf Acts. Lara Loft und Sierra Kidd kannte ich vor der Tour nur vom Namen her. Vor allem von Lara Loft und ihrer Musik war ich an diesem Abend sehr angetan. Auch Moritz Garth, von dem ich vereinzelte Songs kannte, hinterließ musikalisch bei mir einen guten Eindruck. Die beste Stimmung an dem Abend machte auf jeden Fall Kayef, während ich den ApeCrime Auftritt leider als unter meinen Erwartungen einstufen muss. Insgesamt war es aber ein sehr gelungener Abend.

Chrisi

Chrisi

Chrisi ist eine medienbegeisterte Studentin. Seit 2014 betreibt sie einen eigenen YouTube-Kanal und beschäftigt sich mit der Webvideobranche.
[email protected]

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.