Die diesjährige gamescom in Köln ist vorüber und jetzt heißt es wieder warten. Nun gaben Koelnmesse und der BIU erste Zahlen über die Messe bekannt.

Das womöglich wichtigste Ereignis für Gamer und Videospielinteressierte aus ganz Europa fand am vergangenen Wochenende in Köln statt und weist beeindruckende Zahlen auf. Um die 345.000 Besucher strömten durch die weitläufigen Hallen des Kölner Messegeländes und besuchten dort etliche Aussteller. Die Besucherzahl entspricht der des Vorjahres, der 2015 aufgestellte Besucherrekord konnte demnach also nicht übertroffen, aber immerhin erneut erreicht werden.

Gamescom noch internationaler

Auch in Sachen internationaler Vielfalt hat die gamescom 2016 gegenüber dem Vorjahr dazugewonnen. Die Aussteller kamen 2015 aus 45 verschiedenen Ländern, was auch eine durchaus beachtliche Zahl ist, die jedoch in diesem Jahr mit Ausstellern aus 54 verschiedenen Ländern noch einmal deutlich übertroffen werden konnte. Insgesamt konnte die Koelnmesse als Veranstalter der weltweit größten Messe für Computer- und Videospiele 877 Aussteller verbuchen.

Doch nicht nur die Messe an sich profitiert von dem großen Andrang, sondern auch die Stadt Köln selbst. Koelnmesse und BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware) gaben bekannt, dass über 500.000 Menschen im Rahmen der Messe in die Stadt Köln gelockt wurden.

Relevant
Rocket Beans produzieren gamescom TV

eSports und Virtual Reality standen im Fokus

Im Mittelpunkt der diesjährigen gamescom hätten laut den Veranstaltern Trends wie eSports oder Virtual Reality gestanden. Für die Virtual Reality-Brillen gab es etliche Spiele zum antesten und für eSports-Interessierte habe es eine große ESL-Arena gegeben, in welcher quasi rund um die Uhr Wettkämpfe und Turniere stattfanden. Doch auch in etlichen Hallen konnte man den eSport in kleineren Formen bestaunen.

Die verschärften Sicherheitsvorkehrungen, die kurz vor Beginn der Messe zu vielen Diskussionen führte, erwiesen sich als wenig störend, wurden aber auch von Tag zu Tag weniger streng durchgeführt.

Für die nächste gamescom gibt es eine neue Art der Terminierung. So findet sie ab nächstes Jahr immer in der letzten vollen Woche im August statt, beginnt bereits mit dem Fachbesucher- und Medientag am Dienstag und endet am Samstag.

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.