Home News STRG_F – Funks neues Rechercheformat
STRG_F – Funks neues Rechercheformat
0

STRG_F – Funks neues Rechercheformat

0
0

Das Content-Netzwerk funk von ARD und ZDF startet neues Rechercheformat.

Funk ist für seine über 60 Formate bekannt, welche die Themenbereiche Information, Orientierung und Unterhaltung abdecken. Zu finden sind die Inhalte auf Facebook, YouTube, Snapchat, Instagram sowie auf funk.net. Dort bietet der „Sender“ Online-Inhalte für 14-29 Jährige an. Nun startet funk mit STRG_F ein neues Rechercheformat.

 

STRG_F

Seit Februar läuft „STRG_F“ und bietet ein neues, investigatives Format. Junge Reporter und Autoren begeben sich auf die Suche nach Antworten auf komplexe Fragen.  Sie wollen wissen, was hinter Geschichten steckt, wagen Selbsexperimente, versuchen spannendes herauszufinden, scheitern aber auch ab und zu. All das wird mit Hilfe von Kameras und Handys begleitet und festgehalten.  Zielgruppe des Formats sind 20-29-Jährige, denn die Themen die man bei STRG_F zu sehen bekommen soll, spielen sich eher in Welten dieser Altersgruppe wieder.

Relevant
Manniac im Interview - Über Arbeit und Herausforderungen bei frei.willig.weg

 

STRG_F. Das steht für Suchen und Finden. STRG_F

 

Entwicklungslabor und Experimentierfläche für junge Talente

STRG_F wurde von der Redaktion Panorama beim NDR und von funk entwickelt. Sie schaffen damit eine Experimentierfläche und ein Entwicklungslabor für neue Erzählformen und junge Talente im investigativen Journalismus.

Jeden Dienstag wird es eine neue Folge geben, die Erste ist bereits online.  Darin geht es um dubiose Investmentvermittler, die auf YouTube und Facebook für ihre Angebote werben.

 

Beitragsbild: © STRG_F Screenshot YouTube Video

 

Wanessa Wanessa wollte schon immer das typische „irgendwas“ mit Medien studieren. Es wurde Journalismus. Mit acht Jahren schrieb sie bereits erste eigene Geschichten und träumte davon, einmal Journalistin zu sein. [email protected]

Lass gerne einen Kommentar da