TubeFestival - Engagiert, gut und leider leer ... - TubeNOW - Webvideomagazin
TubeFestival_2017_Saarbruecken

Vergangenen Samstag fand das TubeFestival im E-Werk in Saarbrücken statt. TubeNOW war vor Ort und schaute sich für euch um.

Es wurde viel versprochen. 10 vollwertige Konzerte für knapp 25 Euro und rund 50 Social-Media-Stars die für Meet & Greets zur Verfügung stehen. All das konnte das TubeFestival auch bieten. Gut, ob man 20-Minuten-Auftritte als vollwertige Konzerte bezeichnen kann, sei mal dahingestellt, denn einige Künstler spielten nicht viel länger als das, aber das ändert nichts daran, dass das Bühnenprogramm einiges her machte. Das Herzstück des Events hat voll und ganz funktioniert. Engagierte, gut aufgelegte Musiker sorgten dafür, dass die zumeist jugendlichen Fans auf ihre Kosten kamen. Als Künstler und Musiker auf der Bühne ist es sicherlich eine besondere Herausforderung vor leerer Kulisse zu spielen. Denn leider war das TubeFestival nicht gut besucht.

Erschreckend wenig Besucher hatten sich ins E-Werk in Saarbrücken eingefunden und so sicherlich für Sorgenfalten bei den jungen Veranstaltern und deren Partnern gesorgt. Was finanziell sicher kritisch zu bewerten ist, sorgte beim Ablauf der Meet & Greets und der generellen Atmosphäre für viel Gelassenheit und gute Laune bei den Besuchern. Doch wollen wir uns die Sache mal genauer anschauen.

 

Das Herzstück – Die Bühnenshow

Das Bühnenprogramm als Herzstück des TubeFestivals musste sich nicht hinter ähnlichen Events verstecken. Große Namen, gute Shows, talentierte Künstler und eine etwas lahme Diskussionsrunde unter anderem mit Mr. Wissen2Go und KuchenTV. So lässt sich das Programm wohl gut zusammenfassen. Die Bühne war überraschend groß, die Technik ebenso. Nicht nur die Headliner Mike Singer oder KAYEF, auch alle anderen Musiker waren gut aufgelegt und unterhielten die rund 2.000 Besucher. Ein Act folgte dem anderen, gelegentlich Pausen gaben den Besuchern die Chance sich zu stärken und etwas auszuruhen. Die Bühnenshow war also absolut ihr Geld absolut wert.

Relevant
Autogrammstunden - Der Horror für Fans?

 

Meet & Greets

Neben der Bühnenshow waren noch jede Menge Social-Media-Bekanntheiten vor Ort, die ihren Fans für ein Meet & Greet zur Verfügung standen. Neben Freshtorge, Grischistudios oder Laura Sophie, gab es etliche andere große und kleine Bekanntheiten die man treffen, knuddeln und anhimmeln konnte. Darunter natürlich auch Mike Singer und KAYEF. Dabei kamen kaum stressige Momente auf und die geringe Besucherzahl zeigte ihre positive Seite. Keine enttäuschten Gesichter, angenehm überschaubare Wartezeiten und ein größtenteils stimmiger Zeitplan. Zum Abend hin gab es einige organisatorische Anpassungen bezüglich des Meet & Greets und des Live-Auftritts von Mike Singer. Das wurde allerdings lobenswert sorgfältig und frühzeitig sowohl per Megaphon im Außenbereich als auch per Durchsage auf der Bühne kommuniziert.

Im Vorfeld wurde angekündigt, dass man  auch den TubeFestival Newcomer-Award verleihen möchte. Ich kann hier gar nicht sagen ob dies letztlich auch durchgeführt wurde. Kann sein, aber ich hab davon auf jeden Fall mal nichts mitbekommen. Muss wohl ganz nebenbei und zügig passiert sein.

 

TubeFestival benötigt andere Location

Es bleibt zu hoffen, dass die jungen Veranstalter Christoph Bäcker und Kevin Alois Schwehm trotz der geringen Besucherzahl das Event 2018 wiederholen können. Sie und ihre Partner haben ein durchaus achtenswertes Event abgeliefert. Das TubeFestival war spaßig, bot eine gute Bühnenshow und viele Social-Media-Influencer die bei den Videodays eventuell eher untergehen würden. Ich glaube, was maßgeblich für die schwache Besucherzahl verantwortlich war, war der Standort. Saarbrücken hat kein sonderlich großes Einzugsgebiet, es ist etwas unbequem zu erreichen und sehr weit weg vom Schuss. Will man das TubeFestival weiterhin als größtes YouTube-Treffen im Südwesten promoten, dann wäre die Metropolregion Rhein Neckar mit Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg und perfekten Anbindungen an zum Beispiel Karlsruhe und Frankfurt die wohl bessere und vielversprechendere Gegend für das Event.

Ich hoffe, egal wo, dass wir uns auch 2018 auf das TubeFestival freuen dürfen.

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.