Twitter lockert das 140-Zeichen-Limit - TubeNOW - Webvideomagazin

Die Beschränkung auf 140 Zeichen spaltet die Twitter-Community, für manche ist es zu wenig, für andere genau richtig. Die kürzlich geplanten 10.000 Zeichen haben jedoch für einen großen Aufschrei gesorgt. Jetzt wurde entschieden, dass bald Links und Fotos nicht mehr zur Begrenzung zählen sollen.

Vor ein paar Monaten war im Gespräch, die 140-Zeichen-Beschränkung auf 10.000 zu erhöhen. Das wiederum schien dem Großteil der Community zu viel zu sein, denn gerade diese kurzen Nachrichten sind das, was Twitter von anderen Soziale Netzwerken unterscheidet und für viele Nutzer den Reiz an der Plattform ausmacht.

Von Twitter wird schon seit Längerem gesagt, dass die wirtschaftliche Lage des Unternehmens recht wackelig aussieht. Dies sieht man vor allem daran, dass die schwarzen Zahlen am Ende des Quartals immer noch ein entferntes Ziel sind, welches so noch nicht erreicht wurde. Die Aktionäre des Microblogging-Dienst scheinen mit der aktuellen Lage nicht überragend zufrieden zu sein, denn im Rahmen der letzten Monate lässt sich ein stetiges Auf und Ab des Kurses feststellen. Wenn man den zeitlichen Rahmen erweitert, sieht man jedoch, dass das gesamte letzte Jahr einen kontinuierlichen Abwärtstrend verbuchte. Der monatliche Zuwachs an neuen Nutzern bewegt sich zudem gen Stagnation.

Relevant
#7FaveGames - Woher kommt der Hashtag?

Laut den Berichten der Bloomberg Nachrichtenagentur, die angeblich eine twitternahe Quelle besitzen, werden einige Änderungen in Bezug auf die 140-Zeichen Begrenzung des Sozialen Netzes vorgenommen. Zukünftig sollen keine Zeichen mehr verbraucht werden, wenn man bei einem Tweet Fotos oder Links verwendet. Diese Änderung soll Ende des Monats schon umgesetzt werden.

Apropos Twitter: Hier geht’s zum Twitteraccount von net-couture.de

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.