In etwas mehr als zwei Wochen startet die diesjährige Gamescom. Unzählige Fans von Videospielen aus ganz Europa freuen sich bereits auf das Event. Auf Grund der von Terror und Gewalt geprägten letzten Wochen gelten nun strengere Sicherheitsbestimmungen für die Messe.

In einer Pressemitteilung des offiziellen Blogs der Gamescom 2016 wurde am heutigen 2. August über die geplanten Sicherheitsmaßnahmen vom 15. bis zum 21. August informiert. Der Pressemitteilung nach müssen Journalisten und Fachbesucher bereits ab dem 15. August mit zusätzlichen Kontrollen vor dem Presse-Centrum Nord sowie Congress-Centrum Ost rechnen.
Zudem müssen alle Aussteller, die innerhalb Ihrer Vermarktung planen, Walking-Acts auf der Gamescom zu verwenden, diese vorab anmelden, damit waffenähnliche Gegenstände vorab geprüft und genehmigt werden können.

Herkömmlichen Cosplayern ist es jedoch nicht gestattet, Waffen oder waffenähnliche Gegenstände auf dem Gelände mitzuführen. In der Pressemitteilung wird explizit darauf hingewiesen, dass diese Nachbildungen einem „unabhängig von Material und Größe vor Eintritt in das Gelände abgenommen werden“. Zudem solle man auf das Mitführen von Waffennachbildungen den Anwohnern zuliebe auch in der Stadt verzichten, da diese eventuell in Panik geraten könnten.

Relevant
Rocket Beans produzieren gamescom TV

Für Privatbesucher, die nicht planen, als Cosplayer die Messe zu besuchen gilt lediglich, dass man alles nicht zwingend Notwendige zu Hause lassen solle, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Bei dem Messeeinlass sind Taschenkontrollen geplant und wenn jeder Besucher einen vollen Rucksack oder eine Tasche mit auf das Gelände nehmen möchte, kommt es hier zu Verzögerungen. Diese Sicherheitskontrollen werden täglich bereits ab sieben Uhr morgens durchgeführt, während die Messe an sich erst um zehn, beziehungsweise Samstag und Sonntag um neun Uhr öffnet.
Demnach kann man es also selbst nach stundenlanger Warterei an den Sicherheitskontrollen noch ohne Probleme pünktlich zum endgültigen Einlass schaffen

Mit den genannten Sicherheitsvorkehrungen und Maßnahmen möchte der Veranstalter die Sicherheit der Besucher gewährleisten, ohne dabei die Gamescom an sich allzu sehr zu beschneiden. Die Messe findet vom 17. bis zum 21. August in Köln statt, wobei der 17. August den Fachbesuchern vorbehalten ist.

Kommentar verfassen

x
folge uns:Schon gelikte? Einfach schließen.