Home News Videodays 2018 in Berlin und Köln abgesagt
Videodays 2018 in Berlin und Köln abgesagt
0

Videodays 2018 in Berlin und Köln abgesagt

0
0

Die Videodays sollten 2018 in Berlin und Köln stattfinden. Nun wurden beide Veranstaltungen abgesagt. Grund sind unter anderem unzureichende Ticketverkäufe.

Bereits seit 2010 findet das Event Videodays, damals noch unter dem Namen Videoday, jährlich statt. Jährlich zur Gamescom Zeit versammelten sich neben den Gamern also auch Creator und Anhänger der Webvideobranche in Köln. 2018 sollte das erste Jahr sein, in dem der Eventzeitraum der Videodays sich von dem der Gamescom unterscheiden würde. Zudem sollten die Videodays im Juni 2018 auch wieder in der Bundeshauptstadt Berlin stattfinden. Nun wurden beide Veranstaltungen abgesagt.

 

Videodays 2018 – Erst verschoben, dann abgesagt

Im Oktober 2017 gaben die Videodays bekannt, dass die für Dezember 2017 geplante Veranstaltung in Berlin aus organisatorischen Gründen um ein halbes Jahr nach hinten verschoben wird. Die bereits gekauften Tickets sollten ihre Gültigkeit behalten. Rund einen Monat vor dem Hauptstadtevent wurde dieses nun komplett abgesagt. Auch die Kölner Veranstaltung, die zum sechsten Mal in Folge in der Lanxess Arena stattfinden sollte, wurde gecancelled.

Relevant
Der Youlius Award 2018 - So war die Gala

 

Die Gründe für die Absage

Als Gründe für die Absage der Videodays werden auf der Homepage zum einen ein mangelndes Engagement im Sponsoringbereich, sowie unzureichende Ticketverkäufe angegeben. Somit werden die Videodays zum ersten Mal seit 2010 gar nicht stattfinden. Der Veranstalter gab an, dass alle erworbenen Tickets, sowohl für Köln als auch für Berlin, zurückgenommen und der Kaufpreis erstattet wird.

 

Chrisi Chrisi ist eine medienbegeisterte Studentin. Seit 2014 betreibt sie einen eigenen YouTube-Kanal und beschäftigt sich mit der Webvideobranche. [email protected]

Lass gerne einen Kommentar da