Home News YouTube Music und YouTube Premium ab sofort in Deutschland verfügbar
YouTube Music und YouTube Premium ab sofort in Deutschland verfügbar
0

YouTube Music und YouTube Premium ab sofort in Deutschland verfügbar

0
0

Am heutigen Dienstag, den 18. Juni lud Google zahlreiche Pressevertreter in ihre Büros ein. In London wurden in einem Livestream von Lyor Cohen, T. Jay Fowler und Luke Hyams die neuen Dienste YouTube Music und YouTube Premium präsentiert.

Sowohl YouTube Premium als auch YouTube Music werden in Deutschland allen Nutzern ab sofort sowohl im Browser, als auch als App für Android- und Apple-Geräte zur Verfügung stehen. Neben Deutschland erhalten auch die USA, Österreich, Großbritannien, Kanada und einige weitere Länder Zugang zu den neuen Diensten. Für YouTube Music existieren verschiedene Bezahl- und Nutzungsmodelle, die im Folgenden neben den Funktionen der beiden Dienste erklärt werden.

YouTube Music soll den Musikkonsum, welcher schon seit Jahren zu YouTube dazugehört, verändern, äußerte T. Jay Fowler, Head of Product von YouTube Music. Der neue Dienst soll das gesamte Musikerlebnis für den Nutzer in eine App bringen. Man soll hier ganze Alben, Remixe und Cover-Versionen als MP3 hören, aber auch die dazugehörigen Musikvideos sowie Liveauftritte sehen können. Außerdem stehen etliche Playlists zur Auswahl, sodass man bei Bedarf jederzeit neue Musik für sich entdecken kann.

YouTube Music – Audio und Video in einer App

Das Zusammenführen von Videos und normaler Musik in eine App soll den Nutzerkomfort erhöhen, sodass man nicht mehr zwischen zwei Apps hin- und herwechseln muss, um sich die Videos des Künstlers anzusehen, den man grade auf Spotify oder Apple Music entdeckt hat. Außerdem soll der Algorithmus dafür sorgen, dass einem immer genau die richtige Musik für die Situation, in der man sich befindet, vorgeschlagen wird, behauptet T. Jay Fowler. Hierfür werde unter anderem das Hörverhalten an sich ausgewertet, also welche Musik der Nutzer lieber morgens oder abends hört, aber auch Standortdaten werden hierfür genutzt, um festzustellen, welche Musik der Nutzer hört, wenn er zu Hause ist oder welche er in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit vorzieht. All das findet der Nutzer dann auf dem Homescreen, dem Herzstück der App. Es wird auch ein persönliches Mixtape generiert, welches dem Nutzer hilft, Musik basierend auf seinen Vorlieben zu entdecken und sich ständig mit dem Hörverhalten des Nutzers verändert.

Relevant
Top-10-Songs am Valentinstag bei YouTube

Des Weiteren besitzt die App einen Trend-Reiter. In diesem wird einem Musik vorgestellt, die derzeit in der jeweiligen Region beliebt ist und häufig abgerufen wird. Der dritte Reiter, die Bibliothek, ist besonders für die Premium-Kunden von YouTube Music relevant. Grundsätzlich ist die Nutzung kostenlos, für den Preis von 9,99 € im Monat nach einer dreimonatigen Testphase kann man jedoch Musik downloaden oder auch die App im Hintergrund laufen lassen, ohne dass die Musikwiedergabe pausiert. Außerdem wird das Erlebnis als Premium-Mitglied werbefrei. Für Familien gibt es einen Tarif, der 14,99 € pro Monat kosten wird.

 

YouTube Premium mit Hintergrundwiedergabe und Video-Download

Der zweite vorgestellte Dienst, YouTube Premium ist der Nachfolger von YouTube Red. Er baut im Wesentlichen auf YouTube Music auf, ist jedoch ausschließlich nutzbar, wenn man dafür bezahlt und nicht wie YouTube Music auch kostenfrei und werbefinanziert verfügbar. YouTube Premium bietet einem neben den Premiumfunktionen von YouTube Music zusätzlich ein werbefreies Erlebnis auf YouTube und schaltet auch dort die Hintergrundwiedergabe, den Download von Videos und zusätzlich den Zugriff auf die YouTube Originals frei. Ein Abonnement von YouTube Premium kostet 11,99 € pro Monat, im Familientarif 17,99 €. Direkt zum Launch lassen sich bei den YouTube Originals die beiden neuen Shows „F2 Finding Football“ und „The Sidemen Show“ in englischer Originalversion mit deutschen Untertiteln finden.

Wer bereits ein Abonnent von Google Play Music ist, besitzt übrigens automatisch Zugang zu den Premiumfunktionen zu YouTube Music. Die beiden Dienste sollen zeitnah miteinander verbunden werden.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.