Cookies

Zur Verbesserung und Optimierung unserer Webseite würden wir von Dir gerne anonymisierte Nutzerdaten speichern und auswerten. Diese Daten sind niemals direkt auf Dich zurückzuführen, helfen uns aber ungemein zu sehen, wo wir unsere Webseite verbessern können. Deine Daten werden dabei niemals an Dritte weitergegeben, sondern bleiben lokal auf unserem eigenen Server.
Zu unserer Datenschutzerklärung

Zurück
In eigener Sache

Melina Sophie und Jonas Ems beenden YouTube Kanäle

Auch wenn das neue Jahr 2022 für die meisten Menschen mit wenig bis keinem Feuerwerk begrüßt wurde, so endete zumindest das alte Jahr für die Fans von Melina Sophie und Jonas Ems mit einem lauten Knall. Beide erklärten in ihren zuletzt hochgeladenen Videos das Ende ihrer YouTube Kanäle.

Melina Sophie zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück

Acht Jahre lang war Melina Sophie auf Social Media vor der Kamera zu sehen und präsentierte ihren Zuschauern verschiedenste Unterhaltungsvideos und Einblicke in ihr eigenes Leben. So outete sie sich im Jahr 2015 öffentlich als lesbisch im Internet und nahm ihre Fans 2016 mit, als sie nach Island auswanderte.

In ihrer aktiven Social Media Zeit wurde Melina auch Teil diverser Events und Projekte außerhalb ihrer eigenen Kanäle, so zum Beispiel dem Film „Kartoffelsalat“ von Freshtorge oder auch der Gang-Tour im Jahr 2014, gemeinsam mit anderen YouTubern, wie unter anderem LiontTV, Shirin David, Dagi Bee und Julien Bam. 2021 war sie Teil eines queeren Buchprojekts von Sebastian Goddemeier mit dem Titel: „Coming-out: Queere Stars über den wichtigsten Moment in ihrem Leben“. Zudem ist sie zweimalige Gewinnerin des Webvideopreises.

In ihrem Abschiedsvideo zeigt sie sich vor allem dankbar für die bereichernde Zeit: „Ich werde diese Zeit meines Lebens nie vergessen. 8 Jahre, die mich so sehr geprägt haben“. Nun gab sie an sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückziehen zu wollen. Wie ernst sie es damit meint, zeigt auch der aufgeräumte YouTube-Kanal, der sich ohne Header und Profilbild schmückt und nun nur noch ein einziges Video anzeigt.

Den Zuschauern ihres Abschiedsvideos gab sie zuletzt noch mit, Social Media portioniert zu nutzen. „Auf Social Media ist so viel einfach nicht echt“.

Jonas Ems beendet Hauptkanal in seiner aktuellen Form

Auch YouTuber Jonas Ems gab an seinen Kanal in der derzeitigen Form beenden zu wollen, allerdings weniger radikal und endgültig als seine Kollegin.

Der Kanal JONAS, ehemals UFoneTV wurde 2012 ins Leben gerufen, als einer der reichweitenstärksten Kanäle von vielen, die in den Jahren davor und auch danach von Jonas Ems erstellt wurden. Inhaltlich bewegte er sich auf seinem Hauptkanal ebenfalls im Unterhaltungsgenre, produzierte Vlog- und Comedyvideos. Neben seinem YouTube-Kanal trat er in verschiedenen Projekten im Web auf, so zum Beispiel als Moderator von Coke TV und Backstage Moderator von The Voice Kids. Außerdem produzierte er gemeinsam mit Freund und Kollege Jonas Wuttke diverse Kurzfilme, Serien und schlussendlich einen Kinofilm. Die größte Bekanntheit in jüngster Zeit erreichte er durch seinen TikTok Auftritt, in dem er kurze Sketche veröffentlicht und seine Schauspielrollen in Kinofilme wie „Das schönste Mädchen der Welt“, sowie „Krass Klassenfahrt“.

In seinem aktuellsten Video auf seinem Hauptkanal mit dem Titel „DAS ENDE DIESES KANALS“, lässt er seine YouTube Zeit Revue passieren und verkündet schlussendlich das Ende des Kanals in der aktuellen Form. Er sei an seinen aktuellen inhaltlichen Ansprüchen gescheitert, bereue diverse Videos, in denen er starkes Clickbaiting betrieb und habe seit dem Beziehungsaus mit seiner Ex-Freundin Denise, die Teil vieler besagter Videos war, kein klares Konzept mehr für seinen Kanal finden können. „Ich schäme mich selber vor meinem dreizehn-vierzehn-jährigen Ich“, sagte er in seinem Video und erzählte, dass er sich gewünscht hätte mehr für die Werte einzustehen, die ihm seit Jugendtagen wichtig sind, vor allem Tierwohl. Als logische Konsequenz endete somit der Hauptkanal in seiner aktuellen Form. Jonas gab an, dass dort im Jahr 2022 wöchentlich Videos zu den Themen Tier- und Umweltschutz erscheinen werden, die er mit seiner Community diskutieren möchte.

Geschrieben von
Chrisi
Chrisi ist eine sehr medienbegeisterte Person. Seit 2014 betreibt sie einen eigenen YouTube-Kanal und beschäftigt sich mit der Webvideobranche. Beruflich beschäftigt sie sich zusätzlich mit Fotografie, Videografie, Design und Social Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.